BRITA Sensoriklabor Tee-Test

Das BRITA-Sensoriklabor

Wohlschmeckendem Wasser auf der Spur

Konstante Beleuchtung, Wände und Möbel in dezenten Farben. Die Raumgestaltung des BRITA-Sensoriklabors ist sehr minimalistisch gehalten – aus gutem Grund. Nichts soll die Tester ablenken oder ihre Sinne beeinflussen. Denn ihre Arbeit ist ein entscheidender Faktor für die Qualität von BRITA gefiltertem Wasser.

Pläne für ein hauseigenes Sensoriklabor sowie ein BRITA Forum entstanden bereits im Jahr 2013. Im November 2015 wurde der Verkostungsraum von Geschäftsführer Markus Hankammer eingeweiht. Nach umfangreichen Umbauten folgte der Vorbereitungsraum im Februar 2016. Und damit ging ein lang ersehnter Traum von Birgit Kohler, Leiterin des Fachbereichs Sensorik bei BRITA und eine der wenigen offiziellen Wasser-Sommelières in Deutschland, in Erfüllung. Birgit Kohler besitzt großes Wissen über Lebensmittel-Sensorik und guten Geschmack. Insbesondere dann, wenn es um Wasser geht. Dank des eigenen Labors und Teams professioneller Tester kann BRITA flexibel und unabhängig arbeiten. Ein Meilenstein in der Firmengeschichte.

Ein Raum, viele Möglichkeiten

Die Tests finden im Sensoriklabor statt. Künstliches Licht und minimalistisches Design sorgen für eine neutrale Atmosphäre. Sie bleibt zu jeder Tages- und Jahreszeit gleich – so sind die Tester von äußeren Einflüssen abgeschirmt und nehmen den Geschmack besonders gut wahr. Der Verkostungsraum bietet Platz für bis zu zwölf Tester. Die Prüfkabinen lassen sich für jeden Test individuell anpassen. „Das ist wie geschaffen für uns, um ungestört arbeiten zu können. Gleichzeitig können sich die Tester untereinander austauschen“, erklärt Birgit Kohler das Konzept, das aus ihrer Feder stammt.

BRITA Sensoriklabor Geschmacksprüfung Team

Wasser ist das wichtigste und emotionsgeladenste Lebensmittel der Welt. - Birgit Kohler, Wasser-Sommelière

Sammeln und Studieren

Im BRITA Sensoriklabor wird nur ein Ziel verfolgt: eine objektive Geschmacksanalyse. Idealerweise können alle relevanten Bereiche des Unternehmens die Ergebnisse nutzen. BRITA tauscht sich auch aktiv mit internationalen Sensorik-Experten aus. Die bei den Tests gewonnenen Erkenntnisse und der professionelle Wissenstransfer gehören zu den Kernkompetenzen von BRITA. „Jahrzehnte lang haben wir über den Geschmack nur gesprochen“, erklärt Frau Kohler. „Heute beurteilen wir ihn selbst“, fügt Alexandra Merz, Leiterin des Test-Teams hinzu. Die Testergebnisse fließen in verschiedene Projekte und Produkte ein, so wird Wasser geschmackvoller. Und nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. Denn jeder sollte wohlschmeckendes Wasser genießen.